21.05.13

Liturgische Performance in Nürtingen

Die Nürtinger Stadtkirche war am Sonntag, 12. Mai 2013 leer. Alle Stühle waren weggeräumt. Etwa 150 Besucherinnen und Besucher suchten fast vergeblich nach einer Sitzgelegenheit – nur am Rand standen noch ein paar Bänke. Nach dem Läuten und der Begrüßung war es auch nicht mehr wichtig, eine Sitzgelegenheit zu haben. Drei Performances zu den Worten des Themas “licht blut hoere” verwickelten die Anwesenden in das DAZWISCHEN: zwischen Himmelfahrt und Pfingsten. Tolle Musik, berührende Texte, Wege in der leeren Kirche, weiße Farbe, Geräusche, Stimmen, Klänge, Licht und dann viel Rot. Dazwischen eine Köstlichkeit zu essen und zu trinken. Und zuletzt noch Tanz.

Ein halbes Jahr vorbereitet im Entwicklungsprozess eines kleinen “interdisziplinären” Teams, am Sonntag dann aufgeführt mit allen Besucherinnen und Besuchern, die zu Beteiligten wurden.

 

Auf der Seite des ejw finden Sie eine Bildauswahl